Holzterrassen und Zäune

Zäune

Zäune erfüllen heute die vielfältigsten Aufgaben. Sind sie doch Schutz und zugleich aber auch Visitenkarte eines Hauses. Sie sind manchmal notwendig und meistens sinnvoll, wenn es darum geht ungebetene Gäste fern zu halten.

Wird das Grundstück ganz umzäunt, ist es sinnvoll, sich auf einen Zauntyp festzulegen. Je nach Bedarf können die Gartenzäune unterschiedlich hoch sein und aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Aluminium, Holz, Metall, Kunststoff oder auch Edelstahl bestehen.

Verschiedene Materialien wirken unruhig und stören das Gesamtbild. Zäune sollten auch keine Barrieren, also nicht zu hoch sein.

Holzterrassen - Holzbeläge

Holz ist ein biologischer Baustoff, der im Kreislauf der Natur wächst und vergeht. Holz lebt. In der Umgebung dieses lebendigen Materials fühlt sich der Mensch wohl.

Es ist ein guter Vermittler zwischen Haus und Garten, zwischen Gebautem und Gewachsenem. Seine braunen oder beim Verwittern silbergrauen Farbtöne harmonieren vorzüglich mit Rasen- und Gehölzgrün, verhalten sich neutral zur bunten Farbenpracht von Stauden und Sommerblumen oder sind wirkungsvoller Kontrast.

Wenn Holz im Freien verwendet wird, ist es dem Regen und dem Sonnenlicht unmittelbar ausgesetzt. Von daher sollte man dauerhafte Holzarten wie Douglasienholz, Robinienholz, Lerchenholz oder das besonders hochwertige Bangkiraiholz verwenden.